Mit „Strippensurfer“ gemeinsam trainieren

VR-Westmünsterland Bildungsinitiative
VR-Westmünsterland Bildungsinitiative unterstützt Projekte. Schulen können Ideen bis 31. Oktober einreichen

Coesfeld. An Schnüren halten und ziehen 21 Mädchen und Jungen ein Holzbord in der Schwebe, auf dem ein Kind balanciert. Nur wenn alle gut zusammenarbeiten und die Spannung halten, kann das Kind in der Mitte kurz abheben und wieder sicher landen. „Strippensurfer“ heißt dieses beliebte, neu angeschaffte Kooperationsspiel, das am „Gemeinsamen Tag“ der Maria-Montessori-Grundschule in Coesfeld zum Einsatz kam. Der Termin findet jeweils zu Beginn des Schuljahres statt und hat bereits eine fünfjährige Tradition.

Jede der vier Klassen veranstaltet dabei verschiedene Aktionen. „Gerade in einer jahrgangsgemischten Klasse ist es wichtig, dass die Kinder ihren Platz und ihre Rolle in der Gruppe finden und einander näher kennenlernen“, berichtet
Schulleiterin Annette Bohmert. Und das tun sie an der Seminarstraße auf spielerische Weise, wobei ganz unterschiedliche Materialien zum Einsatz kommen. Damit die Klassen dabei auf eine noch größere Auswahl zurückgreifen können, hat die Bildungsinitiative der VR-Bank Westmünsterland 800 Euro an die Schule gespendet.

Soziale Kompetenzen trainiert
Ein weiteres neues Spiel ermöglicht das gemeinsame Malen auf dem Schulhof, wobei der Stift ebenfalls über Strippen gesteuert wird. Aber auch das Teamspiel „Tower of Power“, bei dem Holzblöcke gestapelt werden können, ist dabei, ebenso wie ein Anti-Aggressions-Set. Gezielt werden im Freizeitbereich mit den Kindern soziale Kompetenz und Kooperation trainiert. Die Klassengemeinschaft baut sich dabei neu auf; einige Kinder haben die Schule verlassen, neue kommen hinzu. „Am gemeinsamen Tag haben wir Pädagogen die Möglichkeit, unsere Klasse von außen zu beobachten und zu schauen, wer welche Rolle einnimmt“, berichtet
Annette Bohmert – und bedankt sich herzlich für die Spende.
Die Lehrkräfte werden am „Gemeinsamen Tag“ von den Trainerinnen der logopädischen Praxis Clausen in Coesfeld-Lette unterstützt. Auch Thomas Borgert, Pressesprecher der VR-Bank Westmünsterland, ist dabei, als die Gecko-Klasse den „Strippensurfer“ testet. Er ist überzeugt, dass das Spendengeld gut investiert ist: „Mit Spiel und Spaß können die Lernprozesse angeregt werden und die Schüler bekommen die Möglichkeit, grundlegende Kompetenzen, wie Teamfähigkeit, zu erwerben. Diese Förderung der individuellen Fähigkeiten der Kinder soll sie auf spätere Lebens- und Bildungsphasen vorbereiten.“

Vielfältige Projekte unterstützt
Das Projekt an der Maria-Montessori-Grundschule ist ein Beispiel für die unterschiedlichen Initiativen, die die VR-Westmünsterland Bildungsinitiative fördert. Sie unterstützt Grund- und weiterführende Schulen aus dem Geschäftsgebiet der VR-Bank Westmünsterland bei kreativen Projekten rund um das Thema Bildung. Die Schulen können bis zum 31. Oktober ihre Ideen einreichen. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Die Projekte können einen fachlich-wissensorientierten Ansatz haben, sich mit dem Thema Gesundheit und Sport beschäftigen, aber auch soziale und kulturelle Projekte kommen in Frage. Ein unabhängiges Gremium entscheidet darüber, welche Initiativen gefördert werden.

Weitere Informationen finden Sie unter https://vr-bildungsinitiative.de
Top