Hakuna matata, keine Sorgen!

Reken.

Die bis auf den letzten Platz gefüllte Aula der Overbergschule ist komplett abgedunkelt, und bekannte Melodien aus dem Walt Disney-Musical „König der Löwen“ lassen die Zuschauer in die geheimnisvolle
Tierwelt der afrikanischen Savanne eintauchen. Auf der Bühne wandern Sterne und ein greller Kometenschweif über das Firmament, die Sonne geht auf und kleine rote Herzen erstrahlen über dem
“Land von König Simba“.

Dieses weltweit bekannte Musiktheater mit fesselnden Songs, rhythmischen Tänzen und spannenden Textpassagen führen sechzehn EvT-Real- und Overbergschüler unter dem besonderen Effekt von Schwarzlichtlampen auf. Weiße und auch neonfarbene Gegenstände werden zum Leuchten gebracht, schwarze Farben und schwarz gekleidete Spieler hingegen komplett verschluckt.

Auf diese Weise erzeugen die Darsteller erstaunliche Effekte und Illusionen. Gegenstände und auch Personen scheinen zu schweben, tauchen unvermittelt auf oder verschwinden urplötzlich. Schon wenige
Augenblicke nach dem Beginn der Aufführung entführen die Akteure das Publikum in die Welt der Phantasie und Magie. Gebannt verfolgen alle, wie der junge Löwenkönig Simba nach dem Tod seines Vaters Mufasa von seinem Onkel Scar und der Hilfe von Hyänen in eine Falle gelockt und vertrieben wird. Mit dem Lied „Hakuna matata“, was auf Deutsch so viel bedeutet wie „keine Sorgen, seid fröhlich und nett zueinander“ machen das Warzenschwein Pumbaa und das Erdmännchen Timon dem verzweifelten Simba neuen Mut. Er beendet daraufhin die Herrschaft des bösartigen Scar, übernimmt die Macht und führt seine Tiere in eine bessere Zukunft.

2015 03 02 Rek Overbergsch Schwarzlicht 2 web
Die Aufführung des Musicals „Im Land von König Simba“ begeisterte das Publikum.

Top