Manege frei für kleine Clowns

Dülmen-Merfeld.

Trapez- oder Clownnummern sowie Zauberei - für die Jungen und Mädchen der Kardinal-von-Galen-Schule stehen derzeit etwas ungewöhnliche Fächer auf dem Stundenplan. Jeden Tag zwei Stunden lang proben sie derzeit für eine große Zirkusvorstellung am Freitagabend im Zelt im von-Galen-Park. Unterstützung bekommen die Kinder vom Familienzirkus Casselly, der diese Woche an der Merfelder Schule gastiert.

„Ich hatte eigentlich schon immer vor, so etwas einmal zu machen“, berichtete Schulleiter Martin Flügel am Mittwochmorgen, als sich Mitglieder des Fördervereins sowie Jörg Sonntag von der VR-Bank Westmünsterland über das Projekt informierten. Denn nachdem die Idee für das Zirkusprojekt stand, hatten sich Flügel und der Förderverein Gedanken über die Finanzierung gemacht. „Wir sind dann auf die Bildungsinitiative der VR-Bank gestoßen und haben unser Projekt vorgestellt“, berichtete der Schulleiter. Daraufhin habe diese eine große Summe übernommen, den übrigen Betrag finanziert der Förderverein. „Wir wollen für die Region da sein“, betonte Jörg Sonntag, dass die Bildungsinitiative das Projekt gerne unterstütze.

So haben nun alle Klassen der Grundschule die Möglichkeit, mit dem Zirkus zu arbeiten. „Die Schüler sind super motiviert“, lobte Flügel. Die Aufregung bei den Kindern sei zwar spürbar, doch der Spaß stünde im Vordergrund. Wobei es dem Schulleiter auch wichtig ist, „dass sie dabei lernen, Geduld und Achtsamkeit für einander zu haben“.
Quelle: DZ (mkk)
Top