Von allen guten Geistern verlassen

Reken.

Ein ganz spezieller Lerneffekt war mit einem Projekt verbunden, das die VR-Westmünsterland Bildungsinitiative an der Michaelschule in Reken gefördert hat. Sie erhielt Besuch von der österreichischen Kinderbuchautorin Sonja Kaiblinger. Die junge Frau aus Wien schreibt Scary Harry-Bücher. In der Reihe sind bereits vier erschienen.
Als die Autorin fragte, wer ihre Bücher kenne, meldeten sich viele Schüler. Figuren der Bände sind die Freunde Scary Harry und Otto. Letzter besitzt eine seltene Eigenschaft, kann er doch Geister sehen und damit auch Scary Harry. Eigentlich heißt er Harold und dient schon im 520. Jahr als Sensenmann. Vollelektronisch erfährt er, wo er wieder eine Seele einfangen muss, die er dann in ein Gurkenglas steckt. Otto
bewegt vor allem ein Problem, er ist auf der Suche nach seinen verschollenen Eltern und findet in seinem Gefährten einen hilfreichen Partner. Die 61 Kinder der drei vierten Klassen waren von dem Besuch der Autorin hellauf begeistert, zumal sie auch aus dem Nähkästchen plauderte und unter anderem verriet, dass sie für einen Rohtext rund ein halbes Jahr brauche. Von der Idee bis zu einem fertigen Buch vergehen zwei Jahre, berichtete Sonja Kaiblinger. Sie unterschrieb auf Wunsch die mitgebrachten Autogrammkarten. „Heute ist ein besonderer Tag“, hatte Rektorin Karin Kaiser gleich zu Beginn betont.
Top